Ehemaliges Direktorenwohnhaus, heute: Galerie Dr. Jochim (A.: Otto Haesler, 1931), Foto: Hagen Immel, 2006
Ehemaliges Direktorenwohnhaus, heute: Galerie Dr. Jochim (A.: Otto Haesler, 1931), Foto: Hagen Immel, 2006

Der Architekt Otto Haesler war zwischen 1906 und 1933 als freischaffender Architekt in Celle tätig. Er errichtete in der niedersächsischen Stadt und im Landkreis über 80 Bauten.

Der Vortrag stellt Haeslers vielfältige Verbindungen zur Bauhausschule in Dessau vor, thematisiert seine Rolle als Arbeitgeber für Bauhaus-Absolventen, seine Werbetätigkeit für Bauhausprodukte sowie seine Kandidatur für das Direktorenamt am Bauhaus.

VORTRAG
Referentin: Dr. Simone Oelker

„Der Name Haesler hat die Bauhäusler angerührt.“

Fernsehbeitrag im NDR Kulturjournal
(1. April 2019)
www.ndr.de

Teil des bauhaus100-Programms
www.bauhaus100.de/programm

 

Veranstaltungsort:
Galerie Dr. Jochim (ehem. Direktorenwohnhaus), Magnusstraße 5, 29221 Celle
Vortragsreihe der otto haesler initiative e.V. „100 Jahre Bauhaus. Otto Haesler Celle und mehr“,

www.otto-haesler-initiative.de.

 

Wiederholung des Vortrags vom 15.02.2019 aufgrund großer Nachfrage
http://www.cellesche-zeitung.de