Dr. Nicola Bröcker

Kunsthistorikerin. Studium in Würzburg und Berlin. Selbständig tätig als wissenschaftliche Autorin, Ausstellungskuratorin, Dozentin an der Freien Universität Berlin, Beraterin in der Denkmalpflege.

Promotion über den bekannten Berliner Wohnvorort Kleinmachnow.

Forschungs- und Publikationsprojekte für das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege und die Freie Universität Berlin. Ausstellungen für Kulturland Brandenburg e.V., das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, das Bröhan-Museum, das Käthe-Kollwitz-Museum.

Mitglied im Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V. und im Förderverein der Bundesstiftung Baukultur e.V.

Dr. Celina Kress
Dr. Celina Kress

Architektin, Städtebau- und Planungshistorikerin. Studium in Berlin und der Schweiz. Promotion zur Berliner Großstadtentwicklung im 20. Jahrhundert.

Assoziierte Wissenschaftlerin am Center for Metropolitan Studies der TU Berlin nach Vertretungsprofessuren an der HCU Hamburg und der FH Erfurt.

Ausstellungen und Projekte für die Wüstenrot Stiftung, Kulturland Brandenburg e.V. sowie in Kooperation mit der Stiftung Stadtmuseum Berlin und dem Haus der Kulturen der Welt.

Vorstandsmitglied der GSU (Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisie-rungsforschung), Sprecherin der Sektion Städtebau- und Planungsgeschichte, Mitglied der Architektenkammer Berlin.

Dr. Simone Oelker
Dr. Simone Oelker

Kunsthistorikerin. Studium in Würzburg, Padua und Bonn. Selbständig tätig als Ausstellungskuratorin, wissenschaftliche Autorin, Dozentin und Beraterin im Ausstellungswesen.

Promotion über den Architekten Otto Haesler. Die Arbeit wurde mit dem Theodor-Fischer-Preis des Zentralinstituts für Kunstgeschichte ausgezeichnet.

Ausstellungen und Forschungsprojekte für die Stiftung Bauhaus Dessau, Wüstenrot Stiftung, Kulturland Brandenburg e.V., das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte.

Mitglied bei docomomo und Gründungsmitglied der otto haesler initiative e.V.