Ausstellung
aufbruch in die moderne
architektur in brandenburg von
1919 bis 1933




Flyer


Plakat


Reisekarte


Ausstellung zur Architektur der Moderne im Land Brandenburg im Rahmen des Themenjahres von
Kulturland Brandenburg 2011 „LICHT | SPIEL | HAUS – moderne in film. kunst. baukultur.“

Auftraggeber: Brandenburgische Architektenkammer, Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte Potsdam
Veranstalter: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Potsdam
Förderer: Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg, Brandenburgische Architektenkammer, Brandenburgische Ingenieurkammer, Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Wüstenrot Stiftung

Art der Ausstellung: Sonderausstellung mit zahlreichen Originalexponaten, Architekturmodellen,
Filmausschnitten und einer Medienstation
Konzeption und Umsetzung: Januar bis April 2011
Ausstellungsort: Potsdam, Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Laufzeit der Ausstellung: 15. April bis 7. August 2011

Kuratorinnen: Dr. Nicola Bröcker, Dr. Simone Oelker-Czychowski
Leistungen: Ausstellungskonzept, Koordination aller Projektbeteiligten, Realisation (Texte, Bilder, Rechte, Exponate, Vorbereitung Leihverkehr), Vorbereitung Pressearbeit, Organisation Eröffnungsveranstaltung, Begleitprogramm

Gestaltung, Grafik, Medien: Frey Aichele Team, Berlin/ Mannheim
Fotografien: Markus Hilbich, Berlin
Ausstellungsbau: Ronald Kiesewalter, Michendorf und Jörg Bandlow, Kloster Lehnin
Beleuchtung: Benjamin Wernicke, Potsdam
Objekteinrichtung: Carsten Musolf, Christian Schneider

Begleitpublikation: Nicola Bröcker, Simone Oelker: aufbruch in die moderne. architektur in brandenburg von 1919 bis 1933, Reisekarte zu 38 ausgewählten Kulturdenkmalen im Land Brandenburg, Potsdam 2011


Pressemitteilung